Blog Technisches Design

Beiträge mit dem Tag: Produktentwicklung

TU Dresden

D€SIGN–Kosten und Nutzen 4. Symposium Technisches Design Dresden 2010

2. August 2010 ·

Das Symposium Technisches Design ist ein Podium zum Austausch von Wissenschaftlern und Praxisvertretern aus dem Bereich der Produktentwicklung. Seit 2007 werden hier Themen zum Technischen Design und der Schnittstelle zwischen Industriedesign und Ingenieurwissenschaften diskutiert. In diesem Jahr steht die Frage nach Kosten und Nutzen von Design bei der Entwicklung von Konsum- und Investitionsgütern im Mittelpunkt. […]

Forschung · Kooperation · TU Dresden

Designstudie und Co.

16. April 2010 ·

Was können mittelständische Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau konkret tun, um das Industriedesign in ihre Entwicklung einzubinden? Welche Besonderheiten sind zu berücksichtigen? Antworten auf diese Fragen und weitere Informationen rund um die geförderten Projekte im Themenschwerpunkt Industrial Design finden sich auf der Webseite der Stiftung Industrieforschung.

Kooperation · TU Dresden

Praxisforum „Technisches Design im Maschinenbau“

7. April 2010 ·

Langsam entwickelt sich in Sachsen eine engere Verbindung von Wirtschaft und Designszene. Nach der BTS, die inzwischen eine permantene Arbeitsgruppe Designpool eingerichtet hat, ist die VEMAS nun die zweite Initiative, die in Sachen Design vorlegt. Das Praxisforum „Technisches Design im Maschinenbau“ soll ein erstes konkretes Angebot an die Investitionsgüterunternehmen der Region sein und gleichzeitig Anforderungen […]

Extern

ICED2011 in Kopenhagen

10. September 2009 ·

Die 18. internationale Konstruktionskonferenz ICED11 wird vom 15.–19. August 2011 in Kopenhagen stattfinden. –> www.iced11.org The Design Society and The Technical University of Denmark are pleased and excited to invite you to participate in the International Conference on Engineering Design, ICED11! The conference will be held in the beautiful city of Copenhagen and we are […]

Kooperation

Schmuckstück: Die neue Klasse LS

7. September 2009 ·

Mit ihrer neuen Lasermaschine LS 64 brillierte die Sitec Industrietechnologie GmbH unter anderem auf der world-of-photonics, der Weltleitmesse für optische Technologien. Das Zentrum für Technisches Design der TU Dresden wirkte maßgeblich bei der Gestaltung des modularen Baukastensystems mit. In enger Kooperation mit dem langjährigen Hausdesigner und dem Entwicklungsteam der Firma Sitec konnten die Potenziale der […]

Extern · Forschung

Halbzeit in Stanford

26. August 2009 ·

Nach zwei Tagen und nicht weniger als 17 Präsentationen am Montag, 16 Präsentationen am Dienstag plus einem eigenen Vortrag und diversen Plakaten ist Halbzeit auf der ICED in Stanford. Inzwischen kennt man sich, hat aber noch nicht mal mit einem viertel wirklich gesprochen und manchmal leidet man auch gemeinsam aber still wenn eine Session nicht […]

Studium · TU Dresden

Grauzonendesign

8. Juli 2009 ·

Gestalterische Auslegung der Grauzonen von Tiefziehbauteilen Diplomarbeit Heidrun Babutzka Diese Diplomarbeit entstand in Kooperation der TU Dresden mit Audi Design und dem Audi Werkzeugbau. Es wurde die Thematik neuer Gestaltungsmöglichkeiten von Fahrzeuggrauzonen im Allgemeinen bzw. der Grauzone Seitenwandrahmen/Tür im Speziellen untersucht. Bei Grauzonen im Automobilbau handelt es sich um sogenannte Class B – Flächen. Sie […]

Extern

1. Zertifikatskurs Technisches Design

30. Mai 2009 ·

Die Dresden International University (DIU) richtet gemeinsam mit Prof. Uhlmann den 1. Zertifikatskurs Einführung in das Technisches Design aus. Termin ist der 17./18. September 2009 (Anmeldeschluss ist der 25.08.2009) Die Zielsetzung des Zertifikatskurses ist die Einführung in das Technische Design und das konzeptionelle Vorgehensmodell integrierter Produktentwicklung, welches eine Weiterführung der Konstruktionsmethodik (auf Grundlage der VDI […]

Forschung

Designintegration für KMU

6. März 2009 ·

Das Vorhaben ist auf den Produktentwicklungsprozess von Investitionsgütern fokussiert und zielt dort darauf, das Zusammenwirken von Konstruktion und Design zu untersuchen und mit mehreren mittelständischen Unternehmen als Kooperationspartner weiter zu entwickeln. Das Ziel ist es, den Hemmnissen in der Praxis zu begegnen und Chancen sowie Ansatzpunkte für ein effektives Zusammenwirken beider Fachgebiete aufzuzeigen. Herausgelöst aus […]

Extern

Berliner kreis

24. Februar 2009 ·

Kurzlink zur Homepage

Forschung · Studium

OTC-Hautscanner

15. Februar 2008 ·

OTC-Scanner zur medizinischen Diagnose in den oberen Hautschichten. Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Medizintechnik der TU Dresden. Bearbeiter: Andreas Ziegner Betreuer: Dr. Günter Kranke

Kooperation · Studium

Caravanvorzelt – Curve

15. Juli 2007 ·

Das Caravan-Vorzelt Curve ist das Ergebnis einer intensiven Zusammenarbeit der Firma dwt-Zelte mit dem Lehrstuhl Technisches Design der TU Dresden. Ziel der Zusammenarbeit war die Generierung einer völlig neuen Zeltform für das Reisecamping. Diese sollte stärker an der Formensprache der Caravans angelehnt sein und sich bewusst von der klassischen Vorzeltform abheben, ohne dabei an Funktionalität bei verschiedensten Wetterbedingungen […]

Kooperation · Studium

Scannerkamera

15. Mai 2006 ·

Digitale Scannerkamera, Zusammenarbeit mit der Firma Pentacon Dresden Bearbeiter: Constanze Kuring Betreuer: Dr. Günter Kranke

Kooperation · TU Dresden

1994: Unikom Geräteträger

21. September 1994 ·

Ein Alleskönner für kommunale Dienste und Sportstätten- Pflege, der mit Bravour seine vielschichtigen Aufgaben als Rasenmäher mit Sichel- oder Spindelmähwerk, Kehrmaschine, Laubsauger, Rasenlüfter, Schneepflug oder -fräse löst. Neues Design und neue Technik wurden durch eine völlige Neugestaltung und Neukonzeptionierung des Geräteträgers erreicht. Er ist mit einem hydrostatischen Allrad-Fahrantrieb versehen und besitzt zwei separate oder gemeinsam […]

Forschung · Kooperation

1983–89: Wohnanhänger QEK-Junior II

21. September 1989 ·

Über viele Jahre wurden an der TU Dresden für die beiden wichtiggsten Produzenten von Campingwohnanhängern in der DDR Gestaltungsarbeiten geleistet. Insbesondere für den VEB ISOKO Schmiedefeld wurde darüber hinaus sowohl in der Gestaltung als auch der technischen Umsetzung Pionierarbeit geleistet. Als Nachfolger für den begehrten kleinen und sehr leichten Anhänger „QEK junior“, der vom Trabant […]

Kooperation · TU Dresden

1982: Kabine für mobile Landmaschinen

21. September 1982 ·

Die Forschungskooperation des Landmaschinenkombinates mit der TU Dresden umfasste neben der Maschinen- und Verarbeitungstechnik auch Fragen der Ergonomie und Gestaltung. Eingebettet in ein umfassendes Forschungsvorhaben zu einer neuen Generation mobiler Halmfrucht-Erntemaschinen wurde auch die Kabinengestaltung ein wichtiges Teilprojekt am Wissenschaftsbereich Arbeitsingenieurwesen. Die enormen ergonomischen Herausforderungen einer geschlossenen aber nicht klimatisierten Kabine, der erforderlichen Sichtbedingungen bei […]

Kooperation · TU Dresden

1970: Tischgravierfräsmaschine

21. September 1970 ·

Ausgangspunkt des Entwurfes der Tischgravierfräse war die Erneuerung und Erweiterung des Produktsortiments unter Verwendung technisch weitgehend identischer Baugruppen. Die Tischgravierfräse verzichtet dabei explizit auf die bisher verwendete aufwendige Gestellkonstruktion sonder verwendet statt dessen einen dreibeinigen Ständer, der auf jeder Werkbank ein sicheres Arbeiten ermöglicht. Bearbeiter: Johannes Uhlmann Partner: Sempuco Werkzeugmaschinen Merken

Kooperation · TU Dresden

1970: Schrägbett-Drehmaschine

21. September 1970 ·

Bei der Neukonzeption von NC-Drehmaschinen für die vorgesehene Produktion im Drehmaschinenwerk Leipzig suchten die dortigen Konstrukteure sehr frühzeitig den Kontakt zur Technischen Universität Dresden. Dadurch konnte schon in einer sehr frühen Entwicklungsphase die Formgestaltung einbezogen werden. Die Maschine war damals mit einigen innovativen Lösungen ausgestattet, die sich vor allem in der Schrägbettanordnung, welche große Vorteile […]

Kooperation · TU Dresden

1965: Kleindumper

21. September 1965 ·

Der Kleindumper Waran ist ein Nachfolgeprodukt eines dreirädrigen Kleindumpers mit einem gelenkten Rad unter dem Freisitz. Bei der Weiterentwicklung des Dumpers wurden mehrere Varianten mit und ohne Kabine entwickelt und gebaut. Alle waren gekennzeichnet durch ihre frontseitige Schwerkraftmulde. Bearbeiter: Karl-Heinz Schaarschmidt Partner: VEB Stahlbau Wölkau Merken

Blog durchsuchen