Blog Technisches Design

Testlauf erfolgreich! Das Entwerfen im Makerspace kann beginnen…

Extern · Studium · TU Dresden · 6. Januar 2015 · frank.drechsel ·
Schlagwörter: , , , , , , , ,

Mit der Fortführung des Entwurfsworkshops mit der Shanghai Art & Design Academy absolvierte auch der Makerspace in der SLUB erfolgreich seine Testphase vor der die Tage beginnenden permanenten Öffnung. Zwei intensive Wochen zur Erarbeitung eines eigenen kleinen Entwurfes bis zu einem physischen Anschauungsmodell standen für die Studierenden aus Shanghai auf dem Programm. Der Makerspace der SLUB bot für uns dabei den idealen Ort zum Diskutieren, Entwerfen, Präsentieren und vor allem um die Produktideen in angreifbare Modelle zu überführen.

Entwurfsworkshop_Design_Sada_Modelle

Die Studierenden nahmen sich dem Thema “Messgerät” an und entwarfen innovative Produkte für eine selbstgewählte Personengruppe. Die entwickelten Einsatzszenarien reichten dabei von Rohrdetektoren für den Heim- und Handwerker über Entfernungsmessgeräte für Sport und Freizeit bis hin zu Produkten mit denen Kinder spielerisch ihre Umgebung erkunden.

Entwurfsworkshop_Design_Sada_Rohrdetektor

Entwurfsworkshop_Design_Sada_Batterietester_2

Die Workshopteilnehmer durchliefen unter Anleitung schrittweise die Schwerpunkte des Designprozesses. Vor allem die Arbeit mit Persona und Szenario, die Konzeptentwicklung und der Gesamtentwurf der Produkte standen im Mittelpunkt. In der Summe bot der Workshop eine Mischung aus der Theorie zum Produktentwicklungs- und Designprozess und dem persönlichen Erleben beim praktischen Entwerfen.

Sehr wertvoll erwies sich der Makerspace für unsere Arbeit aus vielerlei Gründen. Zunächst wie der Name schon sagt, den Raum den er uns bot, also Platz um Arbeitswände aufzustellen und Ideen nebeneinander über mehrere Tage wachsen zu lassen. Aber auch Raum um individuelle Arbeit mit Phasen der Gruppenarbeit zu kombinieren und schlussendlich angemessen präsentieren zu können.

Entwurfsworkshop_Design_Sada_Makerspace

Der Makerspace erlaubte es uns zügig vom zeichnerischen Entwurf in erste Arbeitsmodelle zu wechseln, ein wichtiger Schritt um die Größe des Produktes richtig einschätzen und festzulegen zu können. Und schließlich erlaubte uns die Ausstattung mit Makerbot und Laserschneider die Modellqualität dem Entwurfsstand angemessen unkompliziert auf ein präsentationsfähiges Level zu heben.

Bleibt uns hier nur der SLUB herzlich für die Unterstützung unsers Workshops zu danken und dem Makerspace alles Gute für die Zukunft zu wünschen!

Blog durchsuchen