Blog Technisches Design
IMG_0076

Rückblick in die 90er Jahre des Technischen Design: System-Car

TU Dresden · 10. März 2017 · Tina Bobbe ·
Schlagwörter: , ,

In den 1980er Jahren entwarfen Johannes Uhlmann und Kollegen an der TU Dresden für die DDR-Industrie mögliche Nachfolger von Trabant, Wartburg und Krause-Duo. In der Zeit der politischen und wirtschaftlichen Transformation entwarfen sie weiterhin Fahrzeuge, die noch an die bescheidenen Mobilitätskonzepte anknüpfen, aber auch schon spätere Kleinst-PKW wie den Smart vorwegnehmen. Die gezeigte »System-Car«-Serie sollte geringen Ressourceneinsatz in Herstellung und Betrieb ermöglichen.

IMG_0091

15936681_645782248938221_1617845005898635455_o

System-Car, maßstäbliches Modell 1991, Johannes Uhlmann, Karl-Heinz Schaarschmidt, Günter Kranke, im Bestand der Kustodie der TU Dresden, Sammlung Technisches Design. Leihgabe an Industriemuseum Chemnitz

Das Technische Design an der TU Dresden befasst sich seit den 1950er Jahren mit der am menschlichen Erleben ausgerichteten Entwicklung von Produkten und Industriegütern. Die Sammlung Technisches Design der Kustodie der TU Dresden bietet u. a. Material für die Erforschung der Geschichte des Designs in der DDR und in der Transformationsphase.

Für das Projekt 52 Sammlungen, 52 Wochen haben wir unsere Sammlung geöffnet und einige schöne Funde ans Tageslicht gebracht. „52 Sammlungen, 52 Wochen“ nimmt das verstrichene, aber noch nahe Jahrzehnt der 1990er Jahre in den Fokus. Dieses Jahrzehnt bedeutete große gesellschaftliche Veränderungen, besonders in Ostdeutschland, aber auch in Westdeutschland. Welche Objekte stehen besonders für dieses Jahrzehnt des Wandels, aber auch für Ihr Haus und Ihre Region in den 1990er Jahren? „52 Sammlungen, 52 Wochen“ stellt jede Woche eines dieser Objekte und die dazu gehörige Sammlung auf einer Facebook-Seite vor.

Die Sammlung Technisches Design umfasst etwa 100 Modelle der Grundlagen- und Anwendungsplastik von 1960 bis heute aus verschiedenen Materialien. Dazu kommen etwa 50 Grafik- und Farbstudien zu abstrakten und angewandten Aufgabenstellungen. Die ältesten Objekte der Sammlung gehen zurück auf die Ausbildung unter Rudi Högner (1907-1995) von ihm selbst sind u.a. diverse Medalienentwürfe und Lehrunterlagen zu ersten Kursen für die Gestaltungsausbildung von Konstrukteuren erhalten. Den zweiten Teil Sammlung bilden inzwischen über 100 Modelle von angewandten Designprojekten vorzugsweise aus den 80er/90er des vorigen Jahrhunderts bis in die Jetztzeit. Aus diesen sind u.a. die Fahr- und Flugzeugentwürfe hervorzuheben, die alternative Mobilitätskonzepte sowohl innerhalb der DDR als auch der frühen Nachwendezeit zum Thema haben. Zur Sammlung wurden die bis dahin als einzelne Lehrobjekte verwahrten Gegenstände mit dem Jubiläum 50 Jahre Technisches Design im Jahr 2010.

Blog durchsuchen