Blog Technisches Design
DePro1

Why do we love cars? Neue Innenraumkonzepte mit TRACE

Studium · 15. Mai 2018 · Lisa-Marie Lüneburg ·
Schlagwörter: , , , , , ,

Das interdisziplinäre Praktikum des Designentwurfsprozesses ist gestartet. Dieses Semester ist die Aufgabe, für das autonom fahrende Mobilitätskonzept TRACE den Innenraum für unterschiedliche Anwendungen zu gestalten.

Marco Zichner vom ILK stellte das Konzept den Studierenden vor: TRACE ist ein Projekt, das von Professor Hubert Jäger vom ILK initiiert wurde. Der Name steht für „My Travelling Space“. Die Idee dahinter ist, Dresden besser und schneller mit der Welt zu vernetzen, in dem Menschen in persönlichen Kabinen oder mobile Dienstleistungen über kurze Distanzen wie auch auf Fernreisen transportiert werden – mit Tempo 350. (Quelle: http://oiger.de/2017/09/27/rasen-wir-bald-im-trace-schwarm-durch-die-welt/165278)

TRACE is not a car! It’s an interface! Marco Zichner

TRACE möchte nicht bei den future hippen Konzepten, die auf den einschlägigen Messen und Blogs vorgestellt werden, mitschwimmen, sondern als multimodale Plattform ein eine neue individuelle, flexible und effiziente Transportlösung bieten.

Das Technische Design ist bei dem Vorhaben zusammen mit der Kraftfahrzeugtechnik, Kunststofftechnik, Verkehrskinematik und Elektrotechnik als ein Projektpartner beteiligt und möchte durch das Praktikum eine möglichst große Vielfalt an spannenden Nutzungsvarianten aufzeigen.

Hierfür wurden neun interdisziplinäre Teams bestehend aus Studierenden der Fachrichtung Wirtschaftswissenschaft, Maschinenbau, Naturstofftechnik, Technisches Design und Psychologie gebildet. Die Teams untersuchen aus der Sicht der jeweiligen Disziplinen, welche Möglichkeiten sich aus diesem autonom fahrenden Transportsystem ergeben. Sie lernen so mit Hilfe des Designprozesses disziplinübergreifend neue nutzerzentrierte Lösungen zu entwickeln.

Im Laufe des Praktikums werden unter Verwendung unterschiedlichster Methoden wie Szenarios, Zielgruppenanalysen und Prognosen konkrete Anforderungen definiert. Daraus können dann auf den jeweiligen Nutzer angepasste Interieurentwürfe und plausible Betriebskonzepte herausgearbeitet werden. Auf Instagram, Pinterest und Facebook werden wir euch in den nächsten Wochen über den Fortschritt der Teams auf dem Laufenden halten.

Ergebnis des Praktikums wird pro Gruppe ein 3D-gedrucktes Modell im Maßstab 1:10 des TRACE-Innenraums sein. Diese Modelle dienen zur Kommunikation der für den spezifischen Einsatz relevanten Merkmale und sollen eine realistische Umsetzbarkeit der Funktionen des Trace-Konzepts für 2025 vermitteln.

mockupsetup

 

Blog durchsuchen