Blog Technisches Design

Caravanvorzelt – Curve

Kooperation · Studium · 15. Juli 2007 · frank.drechsel ·
Schlagwörter: ,

Das Caravan-Vorzelt Curve ist das Ergebnis einer intensiven Zusammenarbeit der Firma dwt-Zelte mit dem Lehrstuhl Technisches Design der TU Dresden. Ziel der Zusammenarbeit war die Generierung einer völlig neuen Zeltform für das Reisecamping. Diese sollte stärker an der Formensprache der Caravans angelehnt sein und sich bewusst von der klassischen Vorzeltform abheben, ohne dabei an Funktionalität bei verschiedensten Wetterbedingungen und Witterungseinflüssen zu verlieren.

curve_bastian1

Der Zeltaufbau geht durch eine vereinfachte Gestängekonstruktion schnell und leicht von der Hand. Für die typische Iglu-Form sorgen gebogene und zentral zulaufende Stangen. Die beiden Seiten des Vorzeltes mit dem Grundriss eines Viertelkreises bleiben in allen Größen gleich und nur der Mittelteil variiert in seiner Länge, wodurch sich Curve an unterschiedliche Caravanmodelle anpassen lässt.

Mit Hilfe der innovativen Gestängeform und -konstruktion wird die
Anzahl der unterschiedlichen Stangen auf eine überschaubare Menge reduziert und in handliche Teile von einem Meter Länge zerlegt. Längsstangen und Einzelteile sind in Form und Länge gleich und untereinander austauschbar – was den Aufbau erheblich vereinfacht.

curve_bastiancurve_bastian2

Die Wandteile sind der entscheidende funktionale Teil am Zelt, denn sie ermöglichen die gewünschte Mehrteiligkeit der Vorderwand sowie die Wahlmöglichkeit der Türpositionierung. Alle Fensterteile sind gleich groß und könnten so beliebig eingesetzt werden. Sie bieten viel Sicht nach draußen, schützen aber auch vor Regen, Wind, Sonne, Moskitos und neugierigen Blicken. Nach altbewährter Manier lassen sich die Fensterklappen von beiden Seiten öffnen, nach oben rollen und mit Steckschnallen befestigen.

Bearbeiter: Linda Bastian

Blog durchsuchen