Blog Technisches Design

Praktikum in Shanghai

Studium · 13. Januar 2012 · frank.drechsel ·
Schlagwörter: , , ,

Interessante Einblicke nicht nur in den Arbeitsalltag einer erfolgreichen Designagentur, sondern auch in einen anderen Kulturkreis erhält momentan Thomas Bühner bei seinem Praktikum in Shanghai:

TEAMS Design Shanghai hat im Wesentlichen ein vergleichbares Kundenportfolio und die Geschäftsschwerpunkte wie TEAMS in Esslingen. Es wird ergänzt durch ein paar weitere asiatische und internationale Firmen. Die Zielgruppen für die Consumer-Produkte befinden sich oftmals speziell im Raum Asia-Pacifc (China, Taiwan, Korea, Japan, Indien, Thailand, Malaysia usw.) und weisen ungewohnt eigene Charakteristiken auf, was das Tagesgeschäft sehr interessant macht. Aber als Europäer wird man gerne auch Projekten zugeteilt, die für den westlichen Markt gedacht sind. Ab und zu kommen für eine gewisse Zeit auch Mitarbeiter aus den anderen Niederlassungen, um sich bei bestimmten Projekten mit einzubringen.

pudong_skyline1

In den knapp drei Monaten war ich bisher an verschiedenen Projekten aus den Bereichen Powertools, Medical Devices und diverse Household Appliances beteiligt. Dabei ging es sowohl um die Überarbeitung von bestehenden Produkten (z.B. Color/Material/Finishing), als auch Innovationsleistungen für Neuentwicklungen oder um die Gestaltung der „Point of Sales“ für die Stores.

callbox_qibao1

In meiner Freizeit versuche ich natürlich Shanghai und China etwas kennenzulernen. Einen Großteil der Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt konnte ich schon besichtigen. Aber besonders interessant ist es eigentlich, die von starken Gegensätzen geprägte Metropole und die mit ihr verbundenen Menschen zu erleben. Traditionelle und bescheidene chinesische Lebensweisen treffen hier auf eine teilweise hypermoderne Megacity, die nicht selten eigentümliche Auswüchse zeigt. Es ist eine Stadt auf der Überholspur, koste es was es wolle, um alles Bisherige in den Schatten zu stellen. Dabei versucht Shanghai einen Ausblick zu geben, wie man sich das zukünftige China vorstellen „soll“.

compoundentrance_teams1
…ach ja noch was, das Essen: Es ist sehr gut, solange man das richtige bestellt und um Stinke-Tofu einen großen Bogen macht…“

Blog durchsuchen